Permalink

0

Taschentücher bereit? Für Videoabend Nr. 5

Also erstmal müssen wir ja schon zugeben, oft zeigen wir Euch keinen Videoabend, aber wenn dann nur mit ausgesuchten und an uns selbst getesteten Videos. Denn nur, wenn wir sie schön finden, wollen wir sie Euch zeigen und natürlich nicht vorenthalten.

Allerdings ist das manchmal gar nicht so einfach, denn auch uns flattert nicht einfach immer alles zu, wir suchen und durchforsten das Netz für Euch um die unseres erachtens nach guten Videographen zu zeigen. Natürlich immer alles unsere eigene Meinung. Denn ein Video der Hochzeit ist einfach etwas das sollte mit auf Eurer Liste stehen … aber genug blabla, holt die Taschentücherbox und schaut was wir diesmal haben.

Ein deutsch-amerikanisches Hochzeitsträumchen, mit einer so zauberhaft, schönen, strahlenden Braut und einem Bräutigam der die Augen nicht von ihr lassen kann.

Brittany & Robert from Frau Skroblies on Vimeo

Ein bisschen (viel) Pipi in den Augen haben wir bei diesen selbst geschriebenen Ehegelöbnissen der beiden.

Maria & Andy from Ewalis Emotions on Vimeo

Eine freie Trauung bei strahlendem Sonnenschein mit viel Liebe und Freudentränen.

Olga & Ufuk from Stefan Gatzke on Vimeo

Das hier ist schon ein ganz besonderes Video, also alle sind schön, aber das hier, mag ich ganz besonders gerne, wenn der Bruder solche Worte findet und die Schwester damit glücklich macht, kanns nur schön werden

Sinem & Ercan from Jay Kay Films on Vimeo

So schön, romantisch und intim, mit nur 4 Gästen, haben sich die beiden getraut.

Jasmin & Annette from Alper Tunc Films on Vimeo

Und Ihr wisst, wir hatten schon den ein oder andere Videoabend, wenn Eure Suche also noch nicht abgeschlossen ist, schaut hier.
Der erste Videoabend, der zweite, der dritte, der vierte, mehr folgen garantiert.

Permalink

7

Wie entwickelt man ein Hochzeitskonzept? Eine Anleitung am Beispiel der Villa Kennedy in Frankfurt

Macht’s Euch bequem, dieser Post wird ein bisschen umfangreicher. In vielen Mails, die ich erhalte, in den Gesprächen mit meinen Brautpaaren oder auch in Euren Kommentaren  taucht immer wieder eine gewisse Ratlosigkeit auf, wenn es darum geht herauszufinden, wie denn ein Hochzeitskonzept aussehen könnte.

Zuerst einmal machen wir uns aber frei von diesem Begriff ‘Hochzeitskonzept’, zu dem mir leider kein passendes Synonym einfällt. Es geht nämlich nicht darum, eine perfekte Show abzulegen und alles, aber wirklich alles, aufeinander abzustimmen. Vielmehr solltet Ihr herausfinden, was Euch charakterisiert, wie Ihr gerne lebt, was Euch verbindet und wie Ihr feiern sollt.

Viele Wege führen nach Rom und viele sind schön. Pflegt man ein gemeinsames Hobby, z.B. ne Sportart (ich warte ja immer noch auf ne Winterhochzeit zweier Skifahrer ;-)) oder hat man ne gemeinsame Leidenschaft (vielleicht reisen oder kochen) sind das super gute Vorlagen für ein ‘Motto’ (Begriff ist ebenso blöd) für Eure Hochzeit. Nennen wir es einfach mal den roten Faden, ein Element, das sich durch den Tag zieht und ihn zusammen hält.

Sehr häufig wird der Look des Hochzeitstages aber auch schlicht durch die Location getrieben. Ein Sommerfest auf der Wiese bei der Scheune? Lockere Blümchen müssen her, dazu ein Grillbuffet, Lampions, Fackeln, Picknickdecken vielleicht.

Vor ein paar Wochen durfte ich die Villa Kennedy in Frankfurt als Hochzeitslocation kennen lernen. Das ehrwürdige Gebäude wurde stilvoll restauriert und zu einem tollen Hotel um- und angebaut. Der Spabereich ist phantastisch, aber ich schweife ab. Jedenfalls gibt es in der Villa mehrere Räume, die man für eine Hochzeitsfeier nutzen kann. Dazu noch einen herrlichen Innenhof, in dem auch freie Trauungen durchgeführt werden können.

Ein paar visuelle Eindrücke habe ich mal zusammen gestellt:

1) In diesem schönen Raum hätten bis zu 50 Personen Platz, das Erkerfenster blickt ins Grüne, Stuck ist dann der Decke und die Wände tragen einen soffen Braunton.
2) Klassiche Eleganz mit einem Hauch der 60er Jahre durchzieht das Hotel. Große Spiegel, bequeme Polster und stille Lichtquellen ergeben eine gediegene Atmosphäre.
3) Wie praktisch, eine Schriftart wird direkt mitgeliefert! Super für die Papeterie
4) Monochrome Fotocollagen schmücken die Wände 
5) Der sanfte Lilaton ist immer wieder zu finden und passt hervorragend zu einer Hochzeit
6) Schmuckelemente im Holz können in der Papeterie aufgegriffen werden, oder gar in der Floristik, denn hier ist eine Lilie abgebildet
7) Der Innenhof passt zum Interieur und bietet die Möglichkeit auch draußen zu Feiern

Was acht man nun, wenn die Hochzeitslocation schon einen gewissen Stil vorgibt? Sich freuen würde ich sagen! Ich kann Euch nur empfehlen Eure Location mit einer Kamera in der Hand zu besichtigen. Oft fallen einem erst beim Betrachten der Fotos Dinge auf, die man vor Ort gar nicht wahrgenommen hat. Legt die Bilder nebeneinander und schaut ob es verbindende Elemente gibt, die Ihr aufgreifen könnt. Am einfachsten ist es mit der Farbe. Erstellt Euch ein Farbschema! Wer kein Photoshop hat, kann das auch online bei Color Scheme Generator machen.

So funktioniert ja auch die Patente Palette, die ich hier immer wieder mal zeige. An unserem Beispiel sähe das dann vielleicht so aus. Die Farbpalette erstreckt sich über einen warmen Goldton, ein sanftes Rose is zu einem weichen Braun. Alles ein bisschen ‘muddy’, dadurch aber sehr elegant und nicht altbacken.

Nach diesem Prinzip geht ihr weiter vor. Elegante 60er Jahre. Was fällt Euch dazu ein? Brautkleider waren da eher schlicht und häufig kurz, Haare toupiert, Schuhe eher Spitz, ein Cadillac kommt mir in den Sinn, ein Smoking, Zigarren und Whiskey, Samtschleifchen, Gläser mit graviertem Muster…

Pickt Euch die Elemente raus, die Euch gefallen! Bei der Mode wird das noch recht einfach sein, oder bei der Papeterie. Aber macht keine Mottoparty oder gar nen Maskenball draus! In der Kombination mit modernen Elementen entsteht etwas neues. 

Brautmodendesigner lassen sich gerne von anderen Zeiten inspirieren, Kerstin von kuessdiebraut hat einige kurze Brautkleider entworfen. Die beiden Modelle Freda und Gina gefallen mir sehr.

Und auch bei noni wird man auf der Suche nach kurzen Brautkleidern sicher fündig. Polly und Jette sind schlicht und toll und dürfen auch gerne mal Farbe ins Spiel bringen. Passend zur Palette werden die Accessoires und/oder Schuhe dann einfach eingefärbt.

Mit der Papeterie könnt ihr auch sehr einfach einen roten Faden stricken. Alleine die Schriftarten spielen eine große Rolle und in Kombination mit den Farben entwickelt sich fast von alleine ein ‘Branding’. Ein Logo oder Eure Initialen machen rund.

Sehr gut gefallen haben mir diese Schriftarten, die nicht so 60er Jahre trashig, sondern elegant wirken und mit einer zeitlosen, schlichten Font super funktionieren:

Luxus Brut Sparkling
Gnuolane Stancil
DF Pigtail
Superb

Floristik! Ein großes Thema! Durch die Pink-Lilatöne in der Palette findet man garantiert tolle Blumen, passend zur Jahreszeit. Flieder, Lavendel, Hortensien… Das wäre auch ein Bereich, bei dem ich mich eher an der Moderne orientieren würde. Damals waren Gestecke super in, ausladend und üppig. Kann man machen, muss man aber nicht. Auch feinere, kleine Sträuße sehen toll aus und auch der Trend viele kleine (goldene?) Väschen mit einzelnen Blumen zu haben, würde funktionieren.

Fotos: Magnolia Rouge via Burnetts Borads

Last, but not least denkt darüber nach, mit welchen Dingen Ihr Eure Gäste überraschen könnt. Beim Empfang am Abend könnte zum Beispiel auch ne kleine Whiskey Bar aufgebaut sein, oder es gibt Zigarren mit einem Label von Euch. 

Google wird Euer bester Freund, wenn Ihr brainstormt und schaut, was Euch zu Thema und den Farben einfällt.

So, raucht der Kopf? Dann lasst mal zwei Tage sacken und hört in Euch rein. Wie könnte er aussehen, Euer perfekter Tag?! Hoffe, das alles hier hilft Euch ein bisschen :-)

Permalink

3

Basteln, kaufen oder Tische, Stühle und die Hochzeitsdekoration doch einfach mieten?

Vor kurzem erreichte mich die Mail von Lisa, die im kommenden Jahr heiraten wird und sich eine Scheunenhochzeit mit Holztischen, alten Stühlen, Lichterketten und ein bisschen Vintage Deko vorstellt. Ein herrliches Konzept, das jedoch ein bisschen Vorarbeit erfordert, denn meines Wissen kann man nirgendwo das Dekopaket ‘Vintage Scheunenhochzeit’ bestellen. Falls Ihr da mehr wisst, immer her mit den Kommentaren!

Doch nichts ist unmöglich und so habe ich Ihr mal ein paar Verleihservice rausgesucht, die ganz nette Sachen anbieten. Hier kommt eine Liste an Firmen, die Party- bzw. Hochzeitsdekorationen verleihen, teils auch selbst aufbauen oder gar ganze Konzepte entwickeln. Man muss nicht immer alles kaufen…

Bei Lieschen und Ruth gibts herrliches Vintage Geschirr zu leihen, auch im eher cleanen Design, aber auch weitere Dekorationsstücke wie Porzellan für Blumen sowie schöne Stoffschleifen für Stuhlhussen.

Fotos: Fotodesign Kathrin Hester via Lieschen und Ruth

Ein großes Repertoire an Eventausstattung findet Ihr bei Blickfang Eventdesign. Die geliebten alten Holztische, passende Stühle, Tischdecken, Sitzmöbel und jede Menge anderer, außergewöhnlicher Dekoaccessoires findet Ihr hier. Außerdem entwickelt das Team von Thorsten Heyer mit dem Brautpaar zusammen ein individuelles Konzept und übernimmt, wenn gewünscht, auch im Full Service den Aufbau am Hochzeitstag.

Hochzeitliche Dekorationskonzepte inklusive Verleih von passenden Dekoartikeln findet Ihr auch bei Anmut und Sinn. Weinkisten, Gedecke, Vasen und Etageren, Lichterketten – was das Hochzeitsherz begeht!

Weddstyle bietet nicht nur eine große Auswahl an Stuhlhussen, die man mieten kann, sondern auch alle Behältnisse für eine Candybar, samt Gläsern und Etageren. Auch die oft gesuchten Limonadenspender aus Glas können hier ausgeliehen werden. 

Windlichter, große, silberne Kerzenständer, Fackeln und allerlei mehr kann man bei Deko & Design ausleihen. Auch Tischnummern, ‘&-Zeichen’ und Schriftzüge erhaltet man dort. Die Artikel werden auch ins gesamte Bundesgebiet versendet.

Ganz neu am Start, aber mit ner genialen Idee sind die Mädels von Nimmplatz, die ich gestern auf der rheinweis Hochzeitsmesse getroffen habe. Aus der Not für die eigene Hochzeit keine schönen (klapp-)Stühle und breite, lange Tische zu bekommen geboren, haben Jennifer und Miriam ihr Start-up auf die Beine gestellt. Bei Ihnen bekommt man unterschiedliche Holzstühle für Trauungen im Freien in tollen Farben, alle selbst lackiert! Dazu noch tolle breite Tische – ideal für lange Tafel einer Gartenhochzeit – und weitere Accessoires. Die Lieferung erfolgt per Spedition bundesweit!

Fotos: Nimmplatz

Noch ein kleiner Tipp am Rande: gerade wenn man nach Tischen und Stühlen schaut, lohnt auch der Blick in Schulen oder andere öffentliche Einrichtungen wie Gemeindesäle, Vereinshäuser etc. So manch ungeahntes Schätzen findet sich dort und kann oft sehr preiswert ausgeliehen werden.

Ich hoffe, es sind ein paar Tipps dabei, die Euch ein bisschen weiter helfen bei der Suche!

Permalink

1

Pretty in Pink, eine Hochzeit von Nicole Mattinger

Pink geht immer, ist doch auch so eine typische Mädchenfarbe und für Hochzeiten eine gerne gewählte Farbe. Haben auch die beiden Hübschen hier ausgesucht und als roten Faden durchgezogen. 
Vor allem die Brautjungfern strahlen in pretty pink, und manch eine von Euch kennt bestimmt die Kleider von David’s Bridal, das sind auch welche und die Mädelstruppe ist nach London geflogen und hat die Kleider direkt vor Ort gekauft, könnte man mit dem JGA verbinden? Und dann nehmt Ihr noch einen Fotografen mit … 

Karima und Alex hatten einen traumhaften Tag und Nicole Mattinger war dabei, und total begeistert vom Paar, ihrer süßen Tochter und der Location.

Fotos: Nicole Mattinger Fotografie | Brautkleid: Pronovias | Anzug: Hugo Boss | Brautjungfern: David´s Bridal | Location: Golfhotel Lindenburg | Standesamt: Palmengarten Frankfurt

Permalink

3

Türkis wie das Wasser der Malediven – Das Gewinner Paar der letzten rhein-weiß Hochzeitsmesse hat geheiratet

Ist das phantastisch! Und irgendwie surreal. Ich erinnere mich noch an Janinas Kommentar bei dem Post vor nem Jahr, an dem wir zum ersten Mal ein Hochzeitskonzept  verlost haben, das ein Paar dann bei der rhein-weiss in Köln live erleben durfte.

Wie aufgeregt die beiden waren und wie sehr sie sich gefreut haben! So schön! Als ich die Tage dann die Fotos im Briefkasten hatte, die Susanne Wysocki von den beiden gemacht hat, konnte ichs kaum glauben. Das war nicht der Mustertisch, das war die echte Hochzeit! 

Gestrahlt bis über beide Ohren haben die beiden, super schick haben sie ausgesehen und glaubt es oder nicht, für mich wirkt es wie ein perfektes Fest der Liebe. Wieder einmal ein schönes Beispiel dafür, dass Deko Spaß macht, es letztendlich darauf ankommt, dass da zwei Herzen zueinander gefunden haben. So muss das sein!

Ganz lieben Dank an Janina & Marcus, dass wir dran teilhaben durften an Euren Plänen, Eurer Freude und auch ein bisschen an Eurem Tag. Alles Liebe und Gute für Euch beiden, ein erfülltes gemeinsames Leben voll Glück und Liebe!

 

Falls Ihr es nicht glaubt: hier ist er Post mit den Fotos von der Messe im vergangenen Jahr. Mint to be in, hach, ich mag auch auf die Malediven…

Fast genauso gut wird’s dafür am Wochenende, denn da wird’s auf der Rhein-weiss 2014 das neue Konzept zu bestaunen geben! Das Team hat sich für das Festival-Motto, das Jennifer eingereicht hat, entschieden. Das wird rocken! Seid gespannt! 

Und hier noch die Infos der Dienstleister der Hochzeit:

Kleid: AIRE Barcelona 
Anzug Bräutigam: Drykorn 
Ringe: Goldschmiede Quickels 
Ringschale: lovebörds 
Brautjungfern-Ohrringe: Noni 
Einladung: Impressiona 
Mint to be-Fähnchen: das papierlabor 
Styling: Alexxandra Merker- Reinhard von der Brautsalon
Brautstrauss, Boutonniere: Floristik Lauf 
Blumendeko: Hullmann 
Kirche: St. Georg, Marl 
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: