Brautstraußgalerie August: Alle Farben des Sommers!

 

Bevor der Sommer dem weichen Licht des Septembers weicht und wir uns nach wolligen Decken und kuschligen Abenden sehnen geben wir in Sachen Brautstrauß noch einmal Vollgas! Die volle Farben- und Blütenpracht des Sommers haben Die Hochzeitsfloristen in diesen herrlichen Brautstrauß gepackt. Magariten, Nigella und Rittersporn sind nur drei Blumen, die in diesem üppigen Strauß ihren Platz gefunden haben.

Nicht nur schön, sondern auch ziemlich praktisch im Hinblick auf die Tischdeko ist solch ein bunter Strauß. Die Fülle an Farben und Blumen lässt auch in der Tischdeko und Papeterie eine Menge an Farben zu. Hochzeitskonzept: bunte Sommerpracht! Das pappt weiße Tischdecken ordentlich auf und zaubert eine fröhliche Atmosphäre.

Diese bunte Blumenmannschaft besteht aus einer ganzen Reihe hübscher Mitglieder. Hier kommt die Teamaufstellung:

Im Sturm spielen diesmal von links nach rechts:

Salbei, Asclepia (Seidenpflanze), Kräuterblüte, Nigella (Jungfer im Grünen), Alchimilla (Frauenmantel), Rittersporn, Gomphrena (Kugelamarant), Hypericum (Johanniskraut).

Gar nicht auf der Reservebank, sondern ebenfalls ganz vorne mischen sich diese Blümchen unter:

Astilbe (Prachtspiele), Nigella (Jungfer im Grünen), Rudbeckia, Scabiosa, Gomphrena (Kugelamarant), Löwenmaul, Rittersporn, Zinnia, Minze, Kamille.

Wieder einmal tausend Dank an Die Hochzeitsfloristen für das Feuerwerk an Farben!

Die silbernen Luftballons, die den Schriftzug LOVE bilden, findet Ihr im Frl. K Shop.

Fotos: Katja Heil

Finnische Sommerhochzeit am See – Fotografiert von Friedemann Thomas

Wie ist das wohl, wenn man die ganze Nacht wild durch feiert und es gar nicht dunkel wird? Wenn man sich an einem der vielen tausend Seen Finnlands das Ja-Wort gegeben hat und mit vielen Freunden einen nie enden wollenden Sommertag erlebt?

Um das wirklich nachempfinden zu können, muss man in den Norden reisen. Nach Finnland zum Beispiel. Eine grandiose Natur und der Genuss dieser unendlichen Sommerstunden – ich glaube, das ist eine sensationelle Kombination, auch zum Heiraten!

Bräutigam Sami spielt Eishockey bei den Dresdner Eislöwen, daher wohnen die beiden im Winter in Deutschland. So haben sie Fotograf Friedemann Thomas kennengelernt und sich angefreundet. Im Juli heirateten sie in der Nähe der finnischen Stadt Kuopio.

Friedemann Thomas hat Siru und Sami am Tag ihrer Hochzeit in Finnland begleitet und diese wunderbaren Fotos gemacht. Zu der Zeit war dort Midsommer und die zweiten Portraits wurden um Mitternacht fotografiert! Einfach magisch!  Kommt mit an den von Kiefern gesäumten See und genießt diese Eindrücke. Herrlich, echt.

Fotos: Friedemann Thomas

Brautkleid: DIY der Brautmutter

Location: Rauhalahden Kartano

Foto Booth 2.0 – Cooler Camper oder lieber selbst aufbauen?

Hände hoch, wem sagt Photo Booth noch nichts? Niemanden? Gut, verstehe ich total, denn die Stationen für lustige Partyfotos mit mehr oder weniger Verkleidung haben ihren Siegeszug in die Hochzeitswelt erfolgreich vollendet. Vor einigen Jahren ein absoluter Geheimtipp, setzt mittlerweile fast schon Routine vor der Party-Kamera ein. Federboa, Brillen, Hüte, Sprechblasen – alles wird genutzt und kombiniert nach Herzenslust!

Doch nun gibts Bewegung in der Photobox, die Spaßbilder bekommen neuen Aufwind! Stile, Themen und neue Umgebungen werden zu stylischen Fotoboxen umfunktioniert. Zwei sind mir die Tage besonders aufgefallen, gerne stelle ich sie Euch vor:

Die Videobox

Hier gehts nicht nur um Fotos, sondern um bewegte Bilder! In der Videobox kann gesungen, gelacht und getanzt werden – und alles wird Teil eines ganz besonderen Hochzeitsvideos. Ein kleiner Retrowohnwagen, in dem die neue Video-, Licht- und Ton-Technik steckt, lädt zum Spaß haben vor der Kamera ein. Für drei Stunden steht das süße Vintagegefährt zur Verfügung, ein Betreuer ist immer mit dabei, und am selben Abend noch erhält das Brautpaar einen USB Stick mit allen Ständchen, Sketchen und Videobotschaften. Coole Sache, die Videobox!

Digital Vintagephoto

Alle Liebhaber des Looks alter Photos kommen hier voll auf Ihre Kosten, denn Digital Vintagephoto kombiniert den Zauber analoger Photos mit modernster Technik. In einer nostalgischen Kamera steckt moderne Technik und die Fotos können anschließend auf einem iPad direkt betrachtet werden.

Diverse Requisiten, wie z.B. Hüte, Brillen und Schultafeln machen den Vintage Flair perfekt. Auch Mobiliar, verschiedene Hintergründe und Sofortbildkameras sind modulbar hinzu buchbar. Selbstverständlich gibt’s alle Bilder anschließend als Datei. Der Preis des Basis Pakets mit drei Stunden Nutzung liegt bei 290 Euro und ist bundesweit buchbar.

 

Photo Booth selbst aufbauen?

Wer lieber selbst aktiv werden möchte und Kamera samt Stativ, Blitz und Funkauslöser aufbaut, hat die Chancen sich beim Fotoset, also der Umgebung, kreativ auszutoben. Ein schöner Hintergrund ist super wichtig, er gibt dem Ganzen einen Rahmen und macht setzt schon mal ein optisches Statement. Besonders, wenn die Requisiten abgestimmt sind und alles zu Eurem Hochzeitsstil passt.

Witzige Kostüme funktionieren immer, aber auch Botschaften oder Glückwünsche lassen sich gut integrieren. Oder das Brautpaar in Lebensgröße aus Pappe. Wie wäre ein Traumstrand als Hintergrund mit Liegestühlen zum Draufsetzen und Urlaubsaccessoires, um die Brautpaar schöne Grüße in die Flitterwochen zu schicken? Oder ein großes Bett, das von oben fotografiert wird… Yippie yeah, ein Feld mehr, bei dem man sich so richtig Gedanken bei der Planung machen kann ;-)

Wofür auch immer Ihr Euch entscheidet, eins ist wichtig: habt richtig Spaß mit Euren Gästen! Langweilig und gehemmt in die Kamera blinzeln gilt nicht! Im Zweifel einmal mehr vorher zuprosten und den Auslöser feste drücken!

Wie so oft ist Pinterest eine unfassbare Inspirationsgrube. Ich habe mal einige Photo Booth Ideen auf einem Board gesammelt. Viele Spaß beim Durchklicken…

Foto: Oh Snap! Smile

Das neue MarryMAG #8 ist da! Jetzt vorbestellen!

** Eilnachricht am Donnerstag! Das neue MarryMAG erscheint am 26.08.2015! **

Ab heute ist die MarryMAG Ausgabe #8 4/2015 bereits vorbestellbar und liegt dann ab dem Erscheinungstermin in Eurem Briefkasten.

Vielfältige und spannende Themen haben sich dieser Ausgabe wieder gesammelt. Hier kommt ein kleiner Einblick!

Real Weddings
  • Hauptstadt-Liebe: die deutsch-französische Boho-Hochzeit von Eva & Tim
  • Heiße Party: die Hochzeitsfeier von Teresa & Mirko, ein lockeres Gartenfest inklusive Sprung in den Pool
  • Love around the world: eine traditionell japanische Hochzeitszeremonie im Shinto-Stil
  • Wärme mich: eine gemütliche Winterhochzeit in der Schweiz
Aus der Hochzeitswelt
  • Brautmode 2016: Die neuen Kollektionen der Designer
  • Mit Liebe zum Detail: zu Besuch im Stuttgarter Letterpress Atelier ‚poule folle‘
  • Do it yourself: Cake Pops selber machen
  • Durchgebrannt: Das Für und Wider einer Hochzeit zu zweit
  • Große Bulli-Liebe: 12 Seiten Hochzeitscontent für Bus-Liebhaber

Ganz fix rüber gehuscht zum Frl. K Shop, denn die ersten 20 Vorbestellungen erhalten das MarryMAG innerhalb Deutschlands versandkostenfrei

Emerald Dreams – Warum Grün wieder richtig trendy ist!

Ja, willkommen! Zu diesem Fest der Farben und schönen Hochzeitsideen! Emerald, Mint und ein Tannengrün ergeben eine super schöne Farbpalette, die frisch und modern wirkt. Green is back! Aber nicht in Form des Lindgrüns, an dem wir uns schon vor Jahren sattgesehen haben, sondern in genau dieser Farbkombination. So schillernd und schön wie ein Bergsee in der Schweiz.

Vermutlich war das gar die Grundlage der Inspiration, denn dieses Shooting haben die Damen von Pinkfisch initialisiert. Die beiden leben in der Schweiz und diese Farben sind die Farben der unverwechselbaren Natur um sie herum. Wie perfekt für eine Gartenhochzeit im Sommer!

Tasselgirlanden, Mason Jar Gläser und viele Wabenbälle in unterschiedlichen Größen tummeln sich hier. Die tief stehende Sonne lässt die Braut regelrecht leuchten in ihrem mit Spitze besetzen Kleid. Die Blumenmädchen mit ihren hübschen Kränzen auf dem Kopf erfreuen sich an der hausgemachten Limo,den leckeren Cupcakes und schicken Keksen. Wahre Prachtstücke sind die Hochzeitestorten. Schlicht vom Aufbau, aber in den perfekten Farben und mit filigranen Fondantblumen. Super schön!

Sehr niedlich finde ich auch die Idee mit den Dankeskärtchen, die in kleinen Sukkulenten stecken, die wiederum in silbernen Eierbechern ihren Platz finden. Feine, silberne Elemente in der Deko ergänzen die Farben fabelhaft. Der Ganze bekommt dadurch einen leicht romantischen Look. Auch die zarten Aquarellfarben und die Kalligrafie Schrift integrieren sich wunderbar.

Ein rundum gelungenes, fröhliches und frisches Konzept einer schönen Sommerhochzeit!

Dankeschön für die schönen Inspirationen für das gesamte Team. Applaus für die die Beteiligten:

Fotografie: The Wedding Day, Corina De Stefani
Cake, CakePops, Cookies & Cupcakes: Suz Cake Art 
Dekoration, Glaswaren und Kuchenständer: Pinkfisch 
Florist & Papeterie Design: Den Kopf in den Wolken 
Brautkleid: Zoro 
Blumenmädchenkleid: Best Friends, Freienbach/SZ 
Model: Nadia Martino
Blumenkinder: Nathalie, Alma & Gabriel

Paare und Papeterie: Lila und alles selbst gemacht!

Hallo und einen wunderbaren Montagmorgen!

Wie war Euer (Hochzeit-) Wochenende? Wir hatten am Samstag Glück und Petrus bescherte den Paaren im Südwesten des Landes ein recht freundliches Hochzeitswetter ohne zu hohe Temperaturen.

Den erfrischend kühlen Sonntag habe ich genutzt, um einiges an Inhalten für die nächsten Wochen hier vorzubereiten, die schöne Hochzeit von Isabelle & Sören gehörte auch dazu. Ganz, ganz viel haben die beiden selbst gemacht, die komplette Papeterie zum Beispiel. Isabelle hat in ihrer Mail so begeistert davon geschrieben, dass ich mir dachte, dass dies auch ein schöne Geschichte für die Paare & Papeterie Serie wäre. Hier kommt ein kleiner Eindruck der umfassenden Papiergestaltung!

Erzählt in drei Sätzen, wie Eure Hochzeit war!

Für uns ging der Traum des schönsten Tages in Erfüllung. Durch die liebevollen Ideen unserer Freunde und Familie konnten wir einen wunderschönen und einzigartigen Tag erleben, der uns für immer in Erinnerung bleiben wird. Ein besonderer Tag mit viel Liebe in den Worten, den Details und den Menschen – unbeschreibliche Momente des Glücks und der Freude.

Was war Euch für die Papeterie besonders wichtig?

Die Hochzeitsvorbereitung war eine tolle und spannende Zeit für uns. Ich liebe kleine Details und vor allem Punkte :-) und mir hat es viel Spaß gemacht nach und nach unsere Deko zusammenzustellen. Am Anfang waren wir unsicher aber schnell hatten wir uns auf das Motiv mit dem Brautpaar am Luftballon geeinigt und dann ging die Kreativität los. Irgendwann standen dann auch unsere Farben Flieder und Champagner fest und wir waren nicht zu stoppen. Ich finde es schön, wenn alles zusammenpasst und wir wollten unseren Gästen auch ein paar Überraschungen und Gesten zum Schmunzeln bieten.

So gab es dann zum Schluss keine klassischen Namenskärtchen sondern selbstgemachte Erdbeerlavendelmarmelade oder Lavendelsalz für die Herren. Auch die kleinsten Gäste konnten sich über ein Gastgeschenk freuen. Für die müden Tanzfüße oder auch die kühle Brise würde genauso gesorgt, wie auf der Damen- und Herrentoilette für ein Rund-um-Sorglospaket oder die Einladung zur Photo-Booth. Dabei zog sich unser Farbkonzept, unser Motiv, und die Formen, wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit – die Liebe liegt eben doch auch im Detail.

Fotos: Julian Gros

Blick durchs Atelier Schlüsselloch: Soeur Coeur Kollektion 2016

Die Hochzeitssaison 2015 ist ja noch lange nicht vorbei, gerade der Oktober ist ein super beliebter Monat, aber die Modewelt ist uns mal wieder weit voraus. In den Ateliers der Brautmodendesigner wird geradelt auf Teufel komm raus und die ersten Einblicke in die neuen Kollektionen liegen bereits in meinem Postfach. Spannend, was da alles passiert… Ich glaube, den Sonntag mache ich in den nächsten paar Wochen mal zum Modetag, um mit Euch in die Braut-Looks des kommenden Jahres zu schauen.

Kommt Ihr mit? Heute öffnen wir mal vorsichtig das Türchen zum schönen Atelier von Soeur Coeur  in Köln. Ah! Was haben wir denn da? Ui, was für ein toller Rückenausschnitt, raffiniert mit dem Volant! Und diese flattrigen Spitzenärmel, oha, die mag ich sehr. Na das schaut doch vielversprechend aus! Mal schauen, was die beiden Herzensschwestern für die Saison 2016 noch so offenbaren werden…

Habt einen schönen Sonntag Ihr Lieben!

Fotos des Maison Coeur sind von Nancy Ebert, die Brautkleider hat Hanna Witte fotografiert.

 

Katharina & Karolin heiraten – fotografiert von Stefan Deutsch

Hach wie schön, unser erstes gleichgeschlechtliches Paar dürfen wir Euch heute hier präsentieren! Die beiden Hübschen hatten eine sehr kleine, persönliche Feier mit wenigen, aber ausgewählten Gästen. Wenig Gäste, bedeutet aber nicht weniger Spaß, das sieht man an den schönen Fotos von Stefan Deutsch.

Karolin und Katharina haben sich auf einer Fakultätsweihnachtsfeier kennengelernt. Als Karolin Katharina Glühwein einflößen wollte, ist das ein bisschen was daneben gegangen und auf dem schönen weißen Pullover gelandet. Ein halbes Jahr später sind die beiden in einer WG zusammengezogen und wurden kurz darauf ein Paar. Der Glühweinunfall gilt seit dem als der Beginn einer schönen Love Story.

Auf einem Fleetwood Mac Konzert hat Katharina ihre Karolin dann einfach gefragt ‘Willst Du mich jetzt heiraten oder nicht?’. Ein herzliches ‘Ja’ war die Antwort und so fanden sich die beiden vor einigen Monaten im Standesamt Magdeburg wieder.


Fotos von Stefan Deutsch Fotografie | Haare & MakeUp: Ju.Hu.Visagistik

 

Das neue Frl. K Hochzeitsbilderbuch ist da!

So wirklich leicht fällt es mir nicht die richtigen Worte zu finden, denn so ganz glauben kann ich es nicht, was in diesem Jahr alles passiert. So viele spannende Projekt jagen einander und es geht stetig voran. Mir ist ja schon fast nach einem Jahresrückblick auf dem Blog, auch wenn wir erst August haben! Der Anlass meines euphorisch-melancholischen Anfalls? Ein Buch. Mein Buch. Mein zweites Hochzeitsbilderbuch. Yeah!

Wer hier schon länger mitliest, der erinnert sich vielleicht daran, dass ich vor zweieinhalb Jahren den Schritt gewagt habe ein Buch zum Blog heraus zu geben.

Ein Buch, das man aufbewahrt und immer wieder gerne in den Händen hält.
Ein Buch, das Freude bereitet und Lust aufs Heiraten macht.
Ein Buch voll Inspirationen für den schönsten Tag im Leben.
Ein Buch, das bleibt.

Das erste Hochzeitsbilderbuch war ein voller Erfolg und die Auflage ist komplett vergriffen.

Damals erschien es im Eigenverlag, das komplette unternehmerische Risiko und alle Kosten habe ich selbst getragen. Es war eine gute Entscheidung. Der Gedanke ein zweites Buch nachzulegen hatte ich immer wieder.

Als dann der Verlag Busse Seewald bei mir anfragte, ob ich mir ein Folgebuch vorstellen könnte, musste ich nicht lange überlegen. Aber sicher! Schließlich hat sich die Hochzeitswelt stetig weiter entwickelt und es gibt so viele schöne Ideen, dass man damit locker mehrere Bücher befüllen könnte…

Das neue Frl. K Hochzeitsbilderbuch begleitet Euch mit vielen praktischen Tipps durch den gesamten Hochzeitstag. Vom Getting Ready über die Trauung, die Demo bis hin zur Party – alle wichtigen Momente wurden in wunderbaren Fotos festgehalten und laden zum Träumen und Vorfreuen auf die eigene Hochzeit ein.

Ergänzt werden diese wahren Hochzeiten durch zehn do-it-yourself Bastelanleitungen, die einfach und wirkungsvoll umsetzen sind. Für die meisten gibt es es eine Vorlage oder ein Freebie zum Download, z.B. für das Hochzeitsmalbuch oder das Fadenkuvert. Damit gestaltet Ihr Eure Hochzeit individuell – ohne Handarbeitskurs :-)

Der Winter war keine ruhige Zeit, sondern eine sehr produktive. Das Frl. K Hochzeitsbilderbuch ist entstanden, auch Dank der Unterstützung ganz toller Fotografen und weiterer Dienstleister, die wunderbaren Input geliefert haben. Tausend Dank an Euch alle! Allen voran an Karoline Kirchhof die das schöne Coverfoto fotografiert hat! Yeah!

Anne & Björn Fotografie, Alexandra Stehle Fotografie, Charmewedd, Die Hochzeitsfotografen Angelika & Artur, Festtagsfotografien, Hanna Witte Hochzeitsreportagen, Ishtar Najjar Fotografie, Lea Bremicker Fotografie, Le Hai Linh Photography, Metz Fotografie, OktaviaplusKlaus Wedding Photography, Pausin Fotografie und Susanne Wysocki Fotografie haben mit einzigartigen Fotos dieses Bilderbuch bereichert. Ich falle um vor Freude!

Ihr dürft auch gerne mittanzen, denn einmal gibt es das Frl. K Hochzeitsbilderbuch nun im Shop zum Preis von 19,95 Euro zu bestellen, und außerdem habe ich auch noch drei Exemplare, die zur Verlosung bereit stehen!

Hinterlasst bis zum 15.8.2015 hier einen Kommentar und schon seid Ihr im Lostopf! Ich freue mich auf Eure Nachrichten :-) Die Teilnahmebedingungen gelten auch hierbei. Viel Glück und Prost! Ich gehe dann mal anstoßen… :-)

Jetzt spricht der Bräutigam! Mr Boss und Mrs Zuckerwatte

Für Pascal und Susan wird es ernst! Dies ist der letzte Bericht als Bräutigam in Spe, den Pascal schreibt. Beim nächsten Mal wird er vom großen Tag berichten können. Ihr dürft gespannt sein!

Vorerst sehen sich Mr Boss und Mrs Zuckerwatte aber noch einmal tief in die Augen. Habt Spaß an seiner Kolumne!

Die Hochzeit rückt immer näher. Mittlerweile sind es nur noch wenige Wochen und die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Alle großen Punkte sind bereits von der To Do Liste gestrichen, jetzt geht es um die, auf den ersten Blick nicht so wichtigen Punkte, die aber den Hochzeitstag ganz besonders machen. Wie zum Beispiel ein neues Parfüm für den großen Tag.

Wir kaufen so viele Dinge neu für diesen Tag: das Brautkleid, den Anzug des Bräutigams, Deko-Elemente und vieles mehr. Wieso also nicht ein neues Parfüm?! So wie uns der Geruch von Plätzchen im Ofen an unsere Kindheit erinnert, kann einen auch der Geruch eines besonderen Parfüms immer wieder mit den Gedanken zurück zum Hochzeitstag werfen.

Schnappt euch doch eure Geliebte und macht einen Ausflug in die nächste Parfümerie! Ihr solltet euch davor schon einmal überlegen, welche Düfte ihr (bzw. SIE) mag, ansonsten erschlagen einen die tausenden Gerüche sehr schnell. Mag sie eher süße Düfte wie Vanille? Oder etwas Fruchtiges? Auch die Natur kann man als Parfüm finden, wie zum Beispiel der Geruch einer frisch gemähten Wiese. Das würde wunderbar zu einer Wiesenhochzeit passen. Eure Farbe ist citrus-gelb, alles ist mediterran gestaltet? Warum nicht ein Parfüm mit einer Citrusnote?

Wie ihr seht, gibt es fast alles zu kaufen, was man sich vorstellen kann.

Mein Lieblingsparfüm ist Hugo Boss Bottled. Das passt einfach perfekt zu mir und deshalb will ich auch so an meiner Hochzeit riechen. Ich bin nämlich der Boss – meine Verlobte sagt, ich glaube, ich sei der Boss ;-) Für Susan haben wir etwas Neues gesucht. Sie wollte ein Parfüm, das nicht einfach nur nach künstlichem Parfüm riecht, lieber etwas das sie an etwas Bekanntes erinnert. Entweder an Süßigkeiten oder an Limetten, sie liebt Konfetti und Seifenblasen, das hat aber leider keinen Duft ;-)

Außerdem wollte sie einen besonders schönen Flakon, da sie bereits an die Bilder der Hochzeit dachte und immer von diesen wunderbaren Aufnahmen mit Parfüm, Ohrringen und ein paar persönlichen Gegenständen träumt. Nachdem wir gefühlte 100 Parfüms durchgetestet haben und unsere Geruchsknospen schon kurz vor dem Burnout standen, haben wir das eine Parfüm endlich gefunden. Wir hatten uns beide für das gleiche entschieden: Viktor & Rolf Flowerbomb. Es riecht nach Zuckerwatte und jeder zukünftige Jahrmarktsbesuch wird uns an unser Ja-Wort erinnern.

Ich werde mich jetzt langsam auf den wichtigsten Moment in meinem Leben vorbereiten und werde mich deshalb erst nach dem Satz „Ja, ich will!“ wieder bei euch melden. Denn jetzt schreiten Mrs Zuckerwatte und Mr Boss erstmal zum Altar.

Bis dahin, liebe Grüße

euer Pascal

Weil ich die Fotos mit persönlichen Gegenständen der Braut beim Getting ready auch sehr gerne mag und Susans Meinung in Bezug auf einen speziellen Hochzeitsduft teile, kommen hier ein paar schöne und wohl riechende Düfte für die Braut:

1) Bei Hugo Boss L’Eau Fraiche femme harmoniert eine fruchtige Mischung aus Mandarine und schwarzer Johannisbeere mit  Stephanotis und weißer Lilie  // 2) Chanel Chance Eau Vive Eau ist ein heiterer, blumig-spritziger Duft mit den belebenden Noten der Pampelmuse und Blutorange und famoser Frische // 3) Chloe Eau de Toilette wurde von Karl Lagerfeld kreiert. Edle Ingredienzien Hyazinthe, Narzisse, Sandelholz, Jasmin, Tuberose und Amber treffen aufeinander und bilden ein einzigartig feminines Bouquet // 4) Ein blumig-warmes, holziges Eau de Parfum – außergewöhnlich, verführerisch und sinnlich: Elie Saab Le Parfum  // 5) Ein Hauch von Frühling der verzaubert – Blutorange verleiht Miss Dior eine Frische und Spritzigkeit  // 6) Türkischer Damaszener-Rose, Mandarine und Jasmin mit Pflaume, Orchidee, Rose und Amarant. Moschus und Brombeere bilden die Basis dieses sinnlichen und strahlenden Dufts: Dior J’adore

Alle Links sind Affiliate Links.

Foto: Birds of a Feather via Green Wedding Shoes

Etwas Altes, etwas neues… Warum Familienstücke wirklich wertvoll sind.

Der Moment in dem Herzogin Kate offiziell als Verlobte des zukünftigen Königs in die Öffentlichkeit trat, ist mir sehr genau in Erinnerung geblieben. Zaghaft und etwas schüchtern trug sie diesen eleganten Ring ihrer verstorbenen Schwiegermutter Diana am Finger. Ein bedeutsamer Auftritt mit einer noch bedeutenderen Geste. Ein Familienstück, das von einer geliebten Person getragen wurde und nun an die nächste Generation übergeht. Was für ein schöner Gedanke…

Du gehörst zu uns!

Nun sind die wenigsten von uns Mitglieder einer königlichen Familie oder ähnlicher Abstammung. Prunkvolle Schmuckstücke, die man vererben könnte, sucht man in meiner Familie vergebens, doch letztendlich geht es auch nicht um den materiellen Wert, sondern die damit verbundenen Gedanken: ein neues Familienmitglied offiziell willkommen zu heißen. Etwas Bedeutsames zu ‘vererben’, bevor man verstirbt (was auch den Vorteil hat, das man sich noch mitfreuen kann) und auch das Gefühl geliebte Menschen, die nicht mehr anwesend sein können, an der Hochzeit teilhaben zu lassen.

Familienschmuckstücke für die Braut

Ein silbernes Medaillon beispielweise, das nicht als Anhänger an einer einer Halskette getragen wird, sondern am Brautstrauß, oder dem Unterrock des Kleides befestigt wird, beinhaltet das Bild der geliebten Oma, die das Fest leider nicht mehr selbst miterleben kann. So ist sie in Gedanken ganz nah. Eine wundervolle Geste, mit der auch gerne die Mutter oder die Schwester die Braut überraschen darf.

Ohrringe, häufig Perlenohrringe, sind auf Grund ihrer zeitlosen Eleganz besonders beliebt, wenn es gilt ein Schmuckstück weiter zu geben. Hochwertige Stücke kann man aufbereiten lassen, wenn der Zahn der Zeit an ihnen genagt hat. In neuem Glanz erwarten sie die Braut am Hochzeitsmorgen, begleitet von lieben Glückwünschen und kleinen Freudentränen.

Bei den Herren waren es früher oft Siegelringe, die zum Start ins Erwachsenenleben überreicht wurden. Bei Damen ist die Auswahl deutliche filigraner und femininer. Dieser elegante Ring aus Weißgold mit dem blauen Safir ist mir eben wegen der Geschichte mit Kate ins Auge gesprungen. Er ist auch wunderschön, oder? Nichts für jeden Tag, aber genau richtig für eine bedeutende Geste.


Tradition pflegen oder neu schaffen

Schon häufig durfte ich diesen Moment, an dem die Braut sich die Ohrringe oder den Ring der (Schwieger-) Mutter am Hochzeitsmorgen ansteckt, erleben und mit der Kamera festhalten. Er ist zauberhaft und ein kleines Highlight zu Beginn des unvergesslichen Tages.

Ich wünsche mir meiner Tochter das eines Tages ermöglichen zu können. Sie ist zweieinhalb und es wird noch sehr lange dauern, vielleicht wird dieser Moment  nie eintreten, oder ich werde nicht dabei sein können. Doch der Gedanke einen kleinen Schatz, der sie an mich erinnert und den sie vielleicht sogar zu einem besonderen Moment weiter geben kann, gefällt mir unheimlich gut.

Ich glaube, ich werde diese Tradition eröffnen und mir überlegen, was unser Familienstück sein soll, das man zusätzlich zu Liebe, Erfahrung, Vertrauen und Stabilität seinen Kindern mitgeben kann.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit CHRIST entstanden. Auf deren Blog Brilliant Looks schreibe ich regelmäßig die Artikel zum Thema Hochzeit und heiraten – auch immer gerne mit einer besonderen Auswahl an Schmuckstücken. Schaut einfach mal vorbei!

Hallo Sommer! Knallige und farbenfrohe Hochzeitsinspiration für die schönste Jahreszeit

Total verknallt bin ich in diesen Sommer! Dem heißen Juli mit nicht enden wollenden Tagen folgt der August, der nicht minder sonnig, aber viel ruhiger daher kommt. Nachts kühlt es endlich wieder ab. Dazu kommt das wunderbare Licht, das den Spätsommer erahnen lässt, es riecht nach frisch gedroschenen Feldern. Ich mag jede Kleinigkeit, jeden Geruch, jeden Sonnenstrahl und alle Farben in mir aufsaugen, um an den grauen Tagen, die irgendwann vor der Türe stehen, die Stirn zu bieten.

Das styled Shooting rund um das Team von Denise Stock Fotografie hat genau diese Lebensfreude und Farbigkeit des Sommers aufgegriffen und mit vielen schönen Ideen in ein Hochzeitskonzept transferiert. Kräftiges Kobaltblau trifft auf ein knallige Himbeertöne, Gelb und Lila machen die Farbpalette des Glücks perfekt. Klotzen und nicht kleckern lautet die Devise in Sachen Farben.

Doch keine Sorge, das alles wirkt keineswegs kitschig. Die knalligen Farben bekommen nämlich durch geometrische Formen ordentlich Contra! Diamanten, Dreiecke und starke Linien finden sich in der Papeterie und in dekorativen Details wie Windspielen, Gastgeschenken und Cake Toppern. Kennt Ihr No-Gallery schon? In deren Portfolio findet Ihr einige tolle Schriftzüge und Elemente, die einer Hochzeit einen individuellen Touch geben.

Und die Braut? Deren Styling, das Kleid und der Strauß reihen sich wunderbar in die Kombination von kräftigen Farben, modernen Mustern und tollen Details ein! Eine blaue Halskette, oder doch lieber einen Blumenkranz? Geht beides! Aber bitte nicht zusammen, gell? Das wäre dann doch ein wenig zu viel des Guten.

Sehr gerne mag ich die Papeterie! Wie toll hier die Brücke zwischen Farbpalette und geometrischen Formen geschlagen wurde! Herrlich, denn genau dafür ist Papier einfach unersetzlich! Außerdem kann man mit Papier so leicht die Farben wieder aufgreifen und das Budget killt es auch nicht komplett, wenn man einiges selbst gestaltet.

 

Ganz lieben Dank für die tollen Ideen und wunderbaren Fotos! Applaus für das Team, das habt Ihr großartig umgesetzt!

Fotografie, Konzept, Produktion und Styling: Denise Stock Fotografie | Make-up Artist, Konzept und Produktion: Nina Stock Kosmetik | Papeterie und Styling: Rebekka Bais | Blumen: Goldmann Blumenkunst | Kleid: Maifeld München | Location: Schloßgut Oberambach | Origami Motive: No-Gallery | Model: Samantha Bacon