Permalink

0

Weiße Wände in der Location? Hier kommen ein paar Dekoideen…

Vor ein paar Tagen erhielt ich einen Hilfe Ruf von Regine, die in einer sehr schönen Location mit weißen Wänden heiraten wird. Weiße Wände sind ja schon mal toll, aber sie sind halt auch einfach nur weiß und Regine bat mich um Hilfe bzw. Ideen, wie man diese denn verschönern könne. Ihre Hochzeitsfarben sind weiß, grün und braun. Grüne Äpfel sollen die Platzkarten halten und weiße Orchideen werden die Hauptblumen sein. Außerdem wünscht sie sich große, silberne Kerzenleuchter.

An einigen Wänden befinden sich neutrale Vorhangstangen, an die normalerweise Stoffbahnen angebracht werden können. Diese Stangen fand Regine recht schlimm, aber ich würde eher sagen, dass sie ein Segen sind, denn so kann man fein was dran befestigen und bekommt mit der Location keinen Ärger, wenn man Nägel o.ä. in die Wand schlagen möchte.

Ich hab mal einiges zusammen getragen, was man prima an die Wand hängen könnte. Wichtig ist eigentlich nur, dass es zu Eurer restlichen Deko passt und zwar farblich wie thematisch. Wer den Vintage-Stil mag, hängt einfach viele Spitze-Bänder auf, wer auf den Einladungskarten die eigenen Initialen oder einen Scherenschnitt hat, schneidet dies in groß aus und packt es an die Wand. Es darf schwingen und rauschen und muss auch eine gewisse ‘Fülle’ darstellen, damit es gut ausschaut. So zwei armselige Blümlein und ein Bändchen machen da nicht viel her. Hier hilft viel mal wirklich viel!

1) Geht immer und macht mächtig was her: die Tassel Girlande 2) Frohes Schnippeln: einfach selbst viele Papierschmetterlinge ausschneiden und mit nem Röllchen Kreppkleber an der Wand befestigen 3) Das geht auch an Kirchenbänken gut: kleine Fläschchen mit einzelnen Blumen 4) Oder ne große Botschaft direkt hinter dem Brautpaar, dann weiß jeder, was Sache ist 5) Schon ein Klassiker: Faltrosetten. Kann man prima selber machen und viele zusammen ergeben ein tolles Ganzes 6) Mit Pappbuchstaben kann man toll spielen! Damit einen Hotspot an der Hauptwand schaffen! 7) Raztfatz Punkte-Girlande mit dem Stanzer und der Nähmaschine. Easy Peasy und wirkungsvoll

Papier ist generell ne gut Lösung, denn es ist günstig und leicht verarbeitbar. Regine möchte grüne Äpfel auf en Tischen haben, warum nicht viele Blätter aus Papier ausschneiden und miteinander zu einer Art Vorhang vernähen? Oder gleich Zweige eines Apfelbaumes aufhängen? Das passt auch ins grün-braune-Farbschema. Und daran kleine, grüne Pompoms, die wie Äpfelchen herunter baumeln, anhängen. An der Hauptwand dann einfach noch Eure Initialen aus Pappbuchstaben.

Wie findest Du diese Gedanken liebe Regine? Ich hoffe, es ist etwas dabei, das Euren Raum ein wenig mehr glänzen lässt.

 

 

 

Permalink

0

Paare und Papeterie: Karina Buddensiek

Das Brautpaar Martina und Sajko erzählen folgendes:

Erzählt in drei Sätzen, wie Eure Hochzeit war.
All die Mühe hat sich mehr als gelohnt. Wir hätten uns nicht erträumt, dass alles so perfekt wird. Die tollen Locations, das herrliche Wetter und unsere Liebsten, die den Tag mit strahlenden Gesichtern und viel Liebe erfüllt haben. Wir schätzen uns sehr glücklich diesen wunderschönen Tag erlebt zu haben, der leider viel zu schnell vorbei war.

Was war Euch für die Papeterie besonders wichtig?
It’s all in the details… Ich bin eine Detailfanatikerin. Papeterie finde ich etwas Tolles – schöne Kärtchen, Tags, Fähnchen und und und. Für uns war die Papeterie ein Teil der Dekoration. Die Farben standen mit dem restlichen Farbkonzept (peach, coral, mint) sehr schnell fest. Wir wollten etwas verspieltes, romantisches und natürliches. Die Papeterie sollte mit der restlichen Dekoration verschmelzen. Es sollte ein stimmiges Gesamtbild geben und die Papeterie sollte sich als roter Faden durch den ganzen Tag ziehen: Tags als Beschriftung von Geschmacksrichtungen und mit Liebessprüchen für den Candytable, Fähnchen für Strohhalme und Blumenarrangements, Programme, Menükarten, Tischnummern, Klebeetiketten für die selbstgemachte Konfitüre und die Schnapsflaschen. Angelehnt an Rifle Paper & Co. hat Karina traumhafte Werke gezaubert. Wir konnten die Ausarbeitung aufgrund der Distanz nur elektronisch verfolgen. Als das erste Päckchen bei uns zu Hause ankam, war ich hin und weg! Liebe auf den ersten Blick! Da war es naheliegend, dass sie auch unsere Dankeskarten gestalten durfte.

Karina Buddensiek berichtet über ihre Erfahrungen:

Was ist die kreative Idee hinter dem Papeteriekonzept?
Ich kann mich da inhaltlich nur Martina anschließen. In das zarte, gewählte Farbkonzept sollte Leichtigkeit, Natürlichkeit und Verspieltheit innerhalb der Papeterie sprechen. Aquarellfarben sollten dabei eine Rolle spielen und Martina hatte gleich die Idee, dieses in floraler Form umzusetzen. So haben wir uns an dieses Endergebnis heran gearbeitet. Die Umsetzung hat mir richtig viel Freude gemacht. Die Besonderheit dieses Projekts liegt auch darin, dass so viele kleine Detail-Elemente entstanden sind, die sich durch die ganze Hochzeit ziehen. Zu schön, wie alles später von den Beiden dekoriert und arrangiert wurde!

Was war dein ‘Highest High’ und dein ‘Lowest Low’ in Deinem Job?
Als mein ‘Dauer-Highest High’ und echten Segen erfahre ich das gute Vernetzt-sein mit Hochzeitsdienstleistern und die Präsenz im Internet. Daraus sind schöne Kontakte und Kundenaufträge entstanden. Ich freue mich darüber, mit wirklich fantastischen Hochzeitsplanern zusammen arbeiten zu dürfen. Das ist ein Geschenk für mich!

Die ‘Low’-Momente bleiben uns sensiblen Kreativen natürlich auch nicht erspart. Es kommt vor, dass man es an der ein oder anderen Stelle persönlich nimmt, wenn ein Entwurf nicht gefällt. Solche (glücklicherweise seltenen) Situationen haben sich jedoch immer wieder aufgelöst, sodass sowohl am Ende meine Kunden, als auch ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden waren.

Ganz lieben Dank, dass wir Eure Arbeit und die schönen Aufnahmen teilen dürfen. Ich kann versprechen davon gibts bald noch mehr zu sehen.

 Fotos via Nadia Meli

Permalink

2

DIY Hochzeitsdeko: ein Windspiel für Eure Location

Kinder, bald ist Mai und die Hochzeitssaison hat schon ein bisschen Fahrt aufgenommen. Hand hoch, wer ist schon aufgeregt? Wer hat schon alles beisammen oder überlegt hektisch, was man in der Deko noch ergänzen oder optimieren könnte? Vielleicht hab ich da was für Euch, denn diese Windspiele aus Papier kann man äußert hübsch in Bäume und Sträucher hängen und sind auch noch schnell gemacht.

Sie sind übrigens ein Geschenk an meine liebe Bloggerkollegin Pinar. Auf Evet – Ich will bloggt sie seit fünf Jahren ganz viel tolles für türkische der deutsche oder türkisch-deutsche Hochzeiten. Falls Euch das bisher entgangen sein sollte, dann nichts wie hin zu Evet – Ich will!

Aber zurück zur Dekobastelidee für Eure Sommerhochzeit. Das Ganz ist nämlich ziemlich einfach. Ihr braucht nur Tonpapier in Euren Hochzeitsfarben und abgestimmtes Seidenpapier, Krepppapier geht auch. Ich ab meine bei Ikea gekauft, da passen Muster und Farben so schön zusammen.

Aus dem Tonpapier schneidet Ihr ca. 30cm breite Streifen, die Ihr dann zu einer Papprolle zusammenklebt. Wer mag kann die Ende vorher mit einer Schneidemaschine oder einer Wellenschere noch bearbeiten, dann ists nicht ganz so kantig.

Auch das Seidenpapier wird in ca. 1cm dünne Streifen geschnitten. Faltet es vorher, dann habt Ihr direkt mehrere Streifen. die Seidenpapiertsreifenbündel werden dann einfach innen in die Rolle geklebt.

Und damit diese Rollen nicht so nackig sind, könnt Ihr sie mit Eurem Logo bestempeln, anmalen oder eben auch bekleben. Zwei kleine Löchern müssen noch rein, damit Ihr ein Band zum Aufhängen durchziehen könnt und fertig ist der ganze Zauber.

Am besten fertig Ihr gas viele in unterschiedlichen Größe und pflastert damit vielleicht den Eingangsweg zur Location. Das wird ein schönes Bild ergeben, wenn Ihr da feierlich einzieht oder Eure Gäste nach der Trauung diesen Weg beschreiten. 

Sagt Eurem Fotografen vorher Bescheid, eine perfekte Situation, um auch ein paar formale Gästebilder zu bekommen. Da freuen sich Tante Trude und Onkel Klaus schon drüber :-)

Viel Spaß beim Basteln wünsche ich!

Permalink

2

Buchbesprechung: Das Dawanda Hochzeitsbuch ist fein!

Nach unserer Reise erwartete mich ein riesiger Berg Post. Schnell waren Rechnungen und Bürokram bei Seite gelegt und ich hab mich mit ner Tasse Kaffee den schönen Themen gewidmet. Dem Dawanda Hochzeitsbuch “Hurra! Wir heiraten!” zum Beispiel.

Sehr schön ist das gemacht und unglaublich praktisch. Dawanda steht für viel selbstgemachtes und so reiht sich auch das Buch in die Riege der Selbstorganisierer und -planer ein. Es gibt zwar ein paar kleinere DIY Tipps, aber wer hier ein Bastelbuch vermutet, liegt falsch.

Braut und Bräutigam in spe bekommen hier vielmehr eine Handvoll sehr praktische und realistische Tipps für ihre Hochzeit. Von der Konzeptentwicklung (sehr schön mit Farbwelten und Schriftvorschlägen), über die Planungen, die Umsetzungen und auch das Danach, wie z.B. die Danksagung, bekommen Beachtung geschenkt.

Es macht Laune in dem ungewöhnlichen Format zu blättern und man merkt, dass die drei Autorinnen selber mit Herz und Hand ihre eigenen Hochzeiten organisiert haben. 

Sehr schöne Produktempfehlungen aus dem riesigen Dawanda-Sortiment runden das ganze ab. Ein Buch, das Brautpaare wirklich vom ersten bis zum letzten Schritt begleitet und liebevoll auf alles wichtige hinweist – und dazu noch richtig viel Spaß macht!

Hurra! Wir heiraten! In 10 Kapiteln zur einzigartigen Hochzeit ist im Dawanda-Shop erhältlich, oder auch bei Amazon (Affiliate Link).

Permalink

5

Das sind die Glücklichen! Die Gewinner stehen fest!

Am Wochenende hab ich gelesen. Stundenlang hab ich mich durch Eure Kommentare geklickt und gefreut, dass Ihr scheinbar so einen Spaß dran habt mit Frl. K zu feiern und natürlich auch das ein oder andere zu gewinnen.

Gewinnen ist auch das Stichwort, denn die Glücklichen wurden über random.org ausgelost und stehen nun fest. Sie wurden auch schon per Mail benachrichtigt, also schnell mal im Postfach nachschauen, ob Ihr eine Nachricht bekommen habt.

Habt wirklich aus ganzem Herzen Dank fürs Mitlesen, Dabeisein und Schreiben. Ich freu mich über jede Mail, die ich bekomme und versuche sie auch so schnell wie möglich zu beantworten. War teilweise ganz schön ambitioniert ist, denn die Blogger sind derzeit ganz schön ‘in’ und dementsprechend viele Anfragen sind es, die täglich eintrudeln.

Ab Mittwoch gehts hier wieder normal weiter. Mit echten Hochzeitsreportagen, schönen Ideen und auch das ein oder andere Selbstgebastelte wird wieder zu sehen sein.

Sollte es noch Themen geben, die Euch auf dem Herzen liegen, immer her damit! Ich hab ne Liste dafür – auch ne schwarze für Inhalte, die echt schwierig sind. Zum Beispiel feierliche Programmpunkte bei einer freien Trauung… Uiuiui, falls da jemand mal ein paar gute Tipps hat, die nichts mit Sand, Kerzen und Ringen zu tun haben, immer her damit!

Also, haltet die Ohren steif und habt nen guten Wochenstart!

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: